Athyrium filix-femina ´Victoriae´

► Bei diesem Farn ordnen sich die Wedel gegenständig und nach unten zeigend am Stängel an. Sie werden kaum 10cm breit und durch die verzweigten Fieder entsteht ein regelmäßiges Kreuzmuster. Am Ende eines jeden Wedels teilt sich dieser noch einmal deutlich.
► Dieser Farn, mit der interessanten Architektur, sollte ohne große Konkurrenz, am besten mit flach wachsenden Schattenstauden, gepflanzt werden. So fällt er in seiner Einzigartigkeit auf.
► Er mag einen sauren, frischen und humosen Boden an einem luftfeuchten Standort. Um den pH-Wert des Bodens zu senken, kann Nadelstreu untergearbeitet werden.

Gruppe: 
Farne
durchschnittliche Höhe [cm]: 
45
Standort: 
Halbschatten
Schatten